030 / 98 60 82 414/447 oder Email: info (at)ddr-zeitzeuge.de. abgeschickt. Eva Apraku, Stadtleben-Redakteurin In der neuen Serie "50 Jahre Mauerbau" berichten Zeitzeugen auf Morgenpost Online von den dramatischen Ereignissen rund um den 13. Fragen zum Mauerfall. Wo ich war, als die Mauer fiel… Und Zeitzeuge eines bis dahin nicht für möglich gehaltenen, weitgehend positiven Geschehens zu sein, ist ein erhebendes Gefühl. Das hatte ich beim Bewerbungsgespräch, das war Mitte der 80er Jahre, beim Bewerbungsgespräch einem Kaderleiter, glaube ich, vom Sportverlag gesagt: „Drei Jahre Armee wäre da mein einziges Zugeständnis.“ Hinreichend angepasstes Bekenntnis, natürlich. Fahren Sie einfach drauflos.“ Am Übergang hat er dann einen Weinanfall bekommen, wir waren da längst im Stau eingekeilt und hätten eh nicht wenden können. Mit dieser Handreichung möchten wir Ihnen Mut machen, Jugendlichen eine solche Erfahrung zu eröffnen. Nicht-Veröffentlichung vor. Man konnte damals junge Menschen im Osten in vielleicht vier Gruppen einteilen: Die, die sich mit dem System auf unterschiedliche Weise arrangiert hatten, die Oppositionellen (sie diskutierten viel, tranken Rotwein, wohnten im Prenzlauer Berg), die Wirtschaftsflüchtlinge und wir – irgendwo dazwischen. Sehnsucht nach Knallhart-Maßnahmen: In Deutschland macht sich eigenartige Lust am Lockdown breit. Was Schwarze Freunde und Familienmitglieder von mir nach Ausflügen in die Umgebung Berlins vermehrt von Beleidigungen oder gar Pöbeleien berichteten, trübte die Freude und dämpfte die Lust auf Neuentdeckungen. Wenn du die Website weiterhin nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. An drei Berliner Schulen zeigen wir in den kommenden Wochen den mit dem Friedenspreis “Die Brücke” ausgezeichneten Film. Der Mauerfall - Eine Unterrichtsreihe. „Russland, Russland, Russland“ Ich war in meiner Wohnung im Friedrichshain. Wäre ich jetzt Sportjournalist. Peter Laudenbach, Redakteur für Bühne und Klassik Titel: Zeitzeugen im Geschichtsunterricht – So führt man Interviews mit Zeitzeugen durch Reihe: Arbeitsblätter inkl. SED-Politbüro-Mitglied Günter Schabowski erläuterte auf einer internationalen Pressekonferenz in Ost-Berlin das neue DDR- Reisegesetz, nach dem Privatreisen ins Ausland ohne besondere Voraussetzungen möglich sein sollen.Auf die Frage, ab wann das gilt, stammelte Schabowski: „Das tritt nach meiner Kenntnis... ist das sofort... unverzüglich.“ Die entscheidende Frage geht möglicherweise auf einen Tipp aus den Reihen der SED zurück. Aus bewegenden Erinnerungen und drastischen Worten werden Videos für Mitschüler und die Nachwelt. Wir liefen die Chausseestraße hinunter, dort war es ähnlich voll, wie am Kudamm. Was passierte am 9. Wie haben Sie den Herbst 1989 erlebt und was hat sich nach dem Ende der DDR für Sie verändert? Ich wohnte dort in einem Studentenwohnheim, in dem es nur einen Fernseher für alle gab, die anderen Studierenden hatten das Thema Mauerfall bald satt und wollten lieber Filme als Nachrichten gucken. Zum Beispiel gibt es unter den 120 Abteilungsleitern in den Bundesministerien nur fünf Prozent ostdeutscher Herkunft, in den Vorstandsetagen großer Unternehmen fast keinen. Es geht hier um die persönlichen Gefühle und Sachen die man vor oder nach dem Mauerfall gemacht hat, einfach weil es … November 1989? von Johann-Friedrich Huffmann. Aber wohl nicht bei einer Fußball-WM. Der Chef der staatlichen DDR-Nachrichtenagentur ADN, Günther Pötschke, soll dem italienischen Journalisten Riccardo Ehrman geraten haben, nach der Reisefreiheit zu fragen. Something went wrong, try again later. Das Koordinierende Zeitzeugenbüro des Bundes bietet Finanzierungsmöglichkeiten für Veranstaltungen mit Zeitzeugen. Als registrierter Nutzer werden Sie lernen, wie Menschen sich an Geschichte erinnern und wie sie mit ihr umgehen. Am Freitag bin ich erst mal wieder jobben gegangen und dann am Samstag, wie geplant, gen Westen – da war die Mauer schon zwei Tage auf. Wir sollen uns in Geschichte Fragen ausdenken, die wir einem Zeitzeugen (sollen unsere Eltern befragen^^) zum Thema Wende stellen können. Im Luxor berichten am 3. Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar Ich besuchte unter anderem Auschwitz. Deutschland - einig Vaterland? Arbeitsmaterial zum Mauerfall 1989 Bestellnummer: 59380 Kurzvorstellung: Zeitzeugen bieten eine gute Möglichkeit, um Abwechslung und Leben in … Umso mehr wunderte ich mich, als mir morgens auf der Potsdamer Straße erst ein Trabi, dann noch einer und dann immer mehr entgegenkamen. Was der Mauerfall für meine Entwicklung bedeutet hat… Den Bürgern der sozialistisch regierten DDR war es bis zum Mauerfall weitesgehendst verboten, in den geografischen und politischen „Westen” auszureisen oder zu reisen. Was für ein riesiger Verlust! Und beim tip wäre ich vermutlich auch gelandet. Nicht nur geographisch. Nach dem Mauerfall kam ich als freier Autor zur Berliner  Zeitung und wurde da zum Theaterkritiker. Ein sehr schlechtes Timing, aber den Mauerfall hatte ja keiner vorausgesehen. OBI Prospekt Jahrestag der DDR erlebten wir in Thüringen, dort gab es weder Proteste noch Demonstrationen. Wir haben 17 Menschen fünf gleiche Fragen gestellt. Aktuelle POCO Angebote! Zufrieden war niemand meiner Freunde in der DDR, aber irgendwie war nach diesem Vorfall etwas anders geworden. Stefan Sauerbrey, Leiter der Sonderthemen-Redaktion Dann jobbte ich in einem Werbemittelversand, ich musste ja meine 34-Ost-Mark-Miete bezahlen. Entweder ich wäre eingegangen, wie eine Topfpflanze im Dunkeln, oder auf die schiefe Bahn geraten. In der DDR wäre ich nie glücklich geworden. Wie viele Berliner: im Bett. Ich hätte einige meiner besten Freunde – und auch liebe Kollegen – , die als DDR-Bürger geboren wurden, wohl nicht kennengelernt. Erst im Büro erfuhr ich die Neuigkeit. Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag 9. Hatte ich abends in einem Buch gelesen? Die Sorge, daß eventuell wieder Panzer kommen, stieg bei mir von Tag zu Tag. Wollten nach dem 9. Im Pfennigpfeiffer Prospekt online blättern!   Erstellung eines Fragebogens mit Leitfragen Neben Fragen zum Zeitgeschehen können - nach Absprache mit dem Zeitzeugen - auch Fragen … 8. Ein Blick zurück auf den historischen Moment – eine Frau an der aktuellen Open-Air-Ausstellung zum Mauerfall auf der Straße des 17. Unfassbar! Wie alles andere. Oder bin ich einfach früh zu Bett gegangen? Wobei sich auch die Schattenseiten tief eingeprägt haben. Zeitzeugen-Nachlese zum Mauerfall 23. schien mir doch etwas einseitig, um nicht zu sagen oberflächlich banal. Beruflich waren die Jahre bis 1989 verloren. Ein Freund erzählte mir am Anfang der Woche, er hätte Gerüchte gehört, man könne mit Pass „raus“ – ich hatte einen, weil ich im Sommer bei der Hochzeit meines Cousins im Ruhrgebiet war. November 1989 um 18.53 Uhr in Ost-Berlin? Danach sollen wir das Interview durchführen und bis Montag einen Bericht darüber verfassen. Ja, er hat sich dramatisch verändert, weil zum Beispiel viele Betriebe geschlossen wurden, viele Menschen arbeitslos wurden und auswandern mussten. Danach konnte ich erst studieren und machen was ich wollte. Für mehr Infos zum Film schauen Sie hier. Hätte es keinen Mauerfall gegeben… Wie vor 10 Jahren gab es eine große Beteiligung. Plötzlich gab es im Ostteil der Stadt überall illegale Clubs, man stieg durch irgendwelche Türen oder Löcher in der Mauer, dahinter standen Bierkästen und Bretter zu einem Tresen gestapelt, jemand verkaufte Bier und ein DJ legte auf. Hätte es keinen Mauerfall gegeben… Maßnahmen sinnlos? Mit der Einsendung wird automatisch einer Veröffentlichung auf der inBerlin.de – Plattform zugestimmt! Meiner Lady taten auch schon die Füße weh, also rief ich ein Taxi Marke Wartburg und bat, uns zur Invalidenstraße zurück zu bringen. Und wirklich: während Passanten aus dem Osten in den Westen strömten, ließen uns die Grenzer ganz ohne Passierschein und Zwangsumtausch in den Osten. Wo ich war, als die Mauer fiel… This project will develop the main aims of the Year of Creativity. Was der Mauerfall für meine Entwicklung bedeutet hat… Eine Person dafür habe ich auch schon gefunden. Mein Horizont hat sich enorm erweitert. Da sah ich dann die fleißigen Werktätigen auf dem Weg zur Arbeit. Das Ende der DDR bedeutete eben auch, sich anders, vor allem freiwillig mit Geschichte auseinanderzusetzen. Wir behalten uns das Recht der Veröffentlichung bzw. Diese Version wies Schabowski als „völlig absurd“ zurück.2. Im September 1989 bin ich nach London gezogen, um dort für ein Jahr zu studieren, Austauschstipendium. Kopftief in der Nische. Das Ende der DDR hieß, endlich frei atmen können, selbst entscheiden, was man machen möchte und wohin man will. Besoffene gab es in Schöneberg immer, aber gleich so viele und dann auch noch so fröhlich? Ich wollte am Samstag versuchen „rüberzufahren“. ,,Okay, dann beginn ich doch direkt mit der ersten Frage. Damals waren Sie 23 Jahre und wohnten in Berlin, ist das richtig? Die Fahrer schienen beste Laune zu haben, winkten. Ich hatte mir gerade von meiner Mutter einen Stadtplan von West-Berlin geholt. Ich habe ihm beruhigend auf die Schulter geklopft – „das klappt schon“. Viele Zeitzeugen haben die Friedliche Revolution 1989/90 aktiv miterlebt und die deutsche Einheit mitgestaltet. Und zwar soll ich einen Zeitzeugen vom Mauerfall befragen. Auf der Suche nach der passenden Kreditkarte? Oktober zwei wichtige Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in den Jahren 1989 und 1990: der damalige Schauspieldirektor Hartwig Albiro und Ex-Superintendent Christoph Magirius Zeitzeugen-Zitate „Ich bin auch ein Bürger, bin nicht nur Schriftsteller. Der Artikel wurde zu Deinen Favoriten hinzugefügt. Die Mitarbeiter sind zu erreichen unter Tel. Hätte es keinen Mauerfall gegeben… November 1989 um 18.53 Uhr in Ost-Berlin? Im Westen! Und als Bürger habe ich auch gewisse Pflichten und nicht nur Steuern zu zahlen. Was der Mauerfall für meine Entwicklung bedeutet hat… Wie viele waren es noch vom 9. bis 10. November 2019. Vermutlich in meiner Wohnung in Neukölln. Sparen jetzt so einfach wie noch nie! „Corona-Gewinner“ CDU/CSU: Partei kann seit März massiv zulegen, „Er spricht hier nicht im Golfclub“ Wo ich war, als die Mauer fiel… Furthermore it will pay homage to the end of the Cold War and to the re-union of Germay 20 … Und wirklich: Ohne Anstalten passierten wir drei die Grenzen und wurden dort mit lautem Jubel der Massen empfangen. Hey, ich habe im Fach Geschichte eine Hausaufgabe aufgekommen. Nachdem Chris Gueffroy bei seinem Fluchtversuch im Februar 1989 erschossen wurde, begann sich die Situation zu verändern. 30 Jahre Deutsche Einheit - Zeitzeugen im Gespräch. Die sog. Die Antworten sind eine lebendige Mischung aus persönlichen und familiären Schilderungen, politischen … Im Sommer 1989 hatte ich mich exmatrikulieren lassen, weil ich keine Lust auf diese Laufbahn hatte. Wir freuen uns auf Eure Einsendungen: Bitte per Mail an info@inberlin.de, Betreff “Meine Erlebnisse zum Mauerfall”. vor der Veröffentlichung zu prüfen. Alle Angebote aus den neuen Real Prospekten! Im Anschluss an die Vorführung können die SchülerInnen ab Klasse 9 dem Zeitzeugen Herrn Köhler ihre Fragen stellen. Was der Mauerfall für meine Entwicklung bedeutet hat… 1. Hätte es keinen Mauerfall gegeben… 30 Jahre Mauerfall – ohne Frage ein denkwürdiges Datum, das jeder anderes beurteilen mag. Es ging gen Mitternacht, wir waren Pizza essen und wunderten uns auf dem Nachhauseweg, warum uns so viele aufgedrehte Leute begegneten. ... Nach dem Mauerfall war auch für sie nichts mehr wie zuvor. 25 Jahre Mauerfall Interview mit einer 90-jährigen Zeitzeugin und weitere Interviews zum Thema "Der Tag der deutschen Einheit - ein Grund zum Feiern? Wo ich war, als die Mauer fiel… August 1961 und der Zeit der Trennung. Nur dass hier die Wessis aufgeregt flanierten – ich traf auch wirklich einige Bekannte. Als "blühende Landschaften" würden sich die ostdeutschen Bundesländer auch 15 Jahre … Zeitzeugenintervie­w Interviewer (Gesa) Zeitzeuge (Anonym) ,,Guten Tag A., ich wollte Ihnen ein paar Fragen zu einer bestimmten Zeit in der DDR stellen, da sie ja auch in dieser Zeit gelebt haben. Noch nie zuvor hatte ich, eine 1980 Zugezogene, einen Trabi in West-Berlin fahren sehen. Vermutlich wäre mir Berlin irgendwann zu eng geworden. Vielen Dank für Ihren Beitrag. Ich habe damals für die taz über Literatur und Theater geschrieben. Bild: Paul Zinken, Anette Riedl, dpa Viel Licht und auch Schatten. Mfg Jedoch soll ich 5 Fragen stellen, und da fällt mir nix ein. Ich hatte damals einen Volontariatsplatz beim „Sportverlag“ für 1992 oder so. Real Prospekt Hätte es keinen Mauerfall gegeben… Wäntig wird den Mauerfall aus Sicht einer ehemaligen Mitarbeiterin der Volkspolizeischule Ernst Thälmann in Neustrelitz beleuchten. Den 40. Es ist für meine Facharbeit in Geschichte. Finanzierung von Zeitzeugengesprächen. 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs befragen Lauenburger Schüler zwei Zeitzeugen. Reisekader wäre ich nämlich wahrscheinlich nicht geworden. Zeitzeugen zum Mauerfall. Und sie erfahren, wie man mit Fragen ein Gespräch und damit die erzählte Geschichte steuern kann. Am 9.November 1989 jedenfalls blieb bei mir die Glotze aus – ich habe den Mauerfall verpasst. Aber die immer gleiche Frage „wo waren Sie als die Mauer fiel, wo haben Sie gefeiert, etc. Poco Prospekt Zeitzeugen entdecken sie Themen aus ihrem eigenen Le-ben wieder. Sofort entstand am Bahnhof Zoo ein lebhafter Schwarzmarkt, auf dem man D-Mark gegen Ost-Mark tauschen konnte. Wie abenteuerlich, sich auf diese Weise für Ausflüge in den Ostteil der Stadt und nach Brandenburg zu rüsten. Hat sich in jenem Herbst 89 geändert. Ich weiß es nicht mehr. Am nächsten Morgen, auf dem Weg zur Abi-Schule in der S-Bahn, ein Klassenkamerad im Rausch: „Heier, ich war drüben! Die bis dahin wie unter einer Käseglocke existierende Stadt veränderte sich in rasender Geschwindigkeit. Alle Angebote aus den neuen OBI Prospekten! Am Brandenburger Tor wurde es brenzlig, Vopos wollten verhindern, dass dort die Mauer erklommen wird. Hagen Liebing, Musik-Redakteur und stellvertretender Chefredakteur Während die Oppositions-Leute oft eine „demokratischere“ DDR wollten und auch dafür nach dem Fall der Mauer an den Runden Tischen kämpften, die Wirtschafts-Leute nach Mallorca reisen, Bananen essen und Westgeld haben wollten (viele landeten an der ungarischen Grenze und in Prag), wussten wir gar nicht so genau wohin wir wollten.